Home H d B Studentenheim Jahr d. Glaubens

Ansprache Eröffnung

Home
Studentenseelsorge
Studentenzimmer
Ansprache Eröffnung
Fotos

 

 

  

 

 

 

 

  

 

Worte S.Ex. Diözesanbischof Dr. Egon Kapellari bei der Eröffnung und Segnung des neuen Studentenheimes der Akademikerhilfe in der Grazer Münzgrabenstraße am 8. Oktober 2009

Der heutige Tag ist mir ein Anlass zur Freude, weil dieses Haus ein Studentenheim geblieben ist.
 

Am 1. Februar 1970 waren in diesem Raum viele Menschen festlich versammelt: meine beiden Vorgänger im Bischofsamt Dr. Johann Weber und Dr. Josef Schoiswohl, der Apostolische Nuntius Erzbischof Rossi, die Landeshauptleute Josef Krainer senior und junior, viele Professoren und Studierende und besonders die 60 Studenten, für die damals in diesem Kloster der Dominikaner von der Katholischen Hochschulgemeinde Graz ein neues Studentenheim eingerichtet worden war.
 

Man hatte für dieses Werk mit wenig Geld eine architektonische Glanzleistung zuwege gebracht. Das neue/alte Haus wurde dann von der Architektenzentralvereinigung Österreichs mit der raren Bauherrenehrung ausgezeichnet. Der Miet- und Baurechtsvertrag zwischen dem Dominikanerkonvent und der Diözese Graz-Seckau für die Hochschulgemeinde wurde für 30 Jahre abgeschlossen. Das erschien damals als eine astronomisch lange Zeit, die dann nochmals um Jahre verlängert wurde. Bei meiner Rückkehr in die Steiermark war das Haus aber sehr abgewohnt und die Diözese war nicht imstande, Investitionen in großem Maß zu tätigen, und löste sich daher aus dem Vertrag.
 

Ich betrachte es als einen Glücksfall oder besser gesagt als einen großen Segen, dass das Benediktinerstift Admont seine Präsenz in Graz nun verdoppelt hat, indem dem Haus in der J.-J.-Fuxgasse nun auch der bisherige alte Konvent der Dominikaner hinzugefügt wurde. Beide Häuser sind dem Leben der drei Grazer Universitäten zugewandt und fügen sich in das breite Spektrum der kirchlichen Universitätsseelsorge durch Katholische Hochschulgemeinde, katholische Korporationen und Opus Dei ein.
 

Diözesanpriester, Jesuiten, Priester des Opus Dei, Benediktiner und weiterhin Dominikaner sind hier im Verein mit Christen im nicht geweihten Dienst tätig. Der Studentenunterstützungsverein Akademikerhilfe hat die Administration dieses neuen admontischen Studentenheimes übernommen und sorgt für ein Leben in Ordnung und Harmonie.
 

Dieses alte und zugleich neue Haus, in dem wir nun festlich versammelt sind, hat eine lange und abwechslungsreiche Geschichte: Der Orden der Augustiner-Eremiten hat es gegründet. Hier wirkte durch Jahre auch der berühmte Prediger Abraham a Sancta Clara, alias Ulrich Megerle aus der schwäbischen Stadt Meßkirch, die auch die Heimat Martin Heideggers gewesen ist. Hier wirkten später Jesuiten nach der Wiedergründung dieses Ordens und schließlich wurde das Haus erweitert durch neue Bauten, Kloster und Studienzentrum der Dominikaner, in deren Eigentum die Nachbargebäude geblieben sind und bleiben werden.
 

 

 

Zurück Weiter
 

Copyright © 2014 Begegnungzentrum Benediktinerstift Admont. All rights reserved. ~ ZVR 976339186